Vaginoplastik

Vaginoplastik für Transfrauen
Madrid | Zurich

Das Ziel der geschlechtsangleichenden Operation ist es, ein körperliches Erscheinungsbild zu erreichen, das der Geschlechtsidentität der Patientin entspricht und somit die Lebensqualität erheblich verbessert.

PD Dr. Richard Fakin führt die genitale Geschlechtsangleichung mit der thailändischen Technik (Preecha-Technik) durch, die er während seiner Zusammenarbeit mit Dr. Preecha Tiewtranon am Preecha Aesthetic Institute (PAI) und am King Chulalungkorn University Hospital in Bangkok erlernte. Nach seiner Rückkehr nach Europa leitete PD Dr. Fakin jahrelang das Geschlechtsangleichende Program am Universitätsspital Zürich, etablierte und verfeinerte die chirurgische Technik. Die Hauptvorteile der thailändischen Methode sind die exzellenten ästhetischen und funktionellen Ergebnisse, die mit einem einzigen Eingriff erzielt werden können. Weiterhin ist der Spitalaufenthalt und die gesamte postoperative Genesung deutlich verkürzt. Wir bieten professionelle, sichere und etablierte Verfahren mit standardisierten postoperativen Protokollen an.

Eine Vaginoplastik kann mit anderen geschlechtsangleichenden Operationen kombiniert werden, wie z. B. GesichtsfeminisierungBrustvergrösserung oder Körperfeminisierung. In den Kliniken von PD Dr. Richard Fakin stellen unser Fachwissen, professionelles Engagement und unsere hochmoderne Technologie die Schlüsselkomponenten für exzellente ästhetische und funktionelle Ergebnisse dar. Wir sind stolz, unsere Patientinnen während diesem entscheidenden Lebensschritt begleiten zu dürfen.

OP-Dauer

3-5 Stunden (inkl. Der Brustvergrösserung)

Aufenthalt

6 Tage

Arbeitsfähig

in 3 Wochen

Fit für den Alltag

in 14 Tage

Anästhesie

Vollnarkose

Genesung

nach 2-3 Monate

Vaginoplastik

PD Dr. Richard Fakin wendet die thailändische Technik, mit der er in einem einzigen Eingriff die grossen und kleinen Schamlippen, Klitoris, Harnleiteröffnung, Mons pubis und die neovaginale Höhle wiederherstellt.

Es können zwei OP-Verfahren angewendet weden , um den neovaginalen Raum zu rekonstruieren:

Penis Haut Inversion (PSI, die Haut-Variante):
Die Penishaut wird invertiert, um den neovaginalen Raum zu bedecken. In den meisten Fällen kommt auch ein zusätzlichen Hauttransplantat zum Einsatz, welches aus dem Hodenbereich entnommen wird und als Vollhauttransplantat manuell bearbeitet wird. Da das Hauttransplantat verwendet werden kann, ist die Penetrationstiefe nicht explizit von der Penislänge abhängig und kann somit zusätzlich verlängert werden. Ziel ist es, eine Penetrationstiefe von etwa 12 bis 14 cm zu erreichen, d.h. einiges tiefer im Vergleich zu der vaginalen Tiefe einer Cis-Frau (um 8 cm).

Sigma Kolon Interponat (die Darmvariante):
Die Vaginalhöhle wird mit einem etwa 14 cm langen Segment vom Dickdarm (Sigma-Kolon) wiederherstellt. Der hintere Teil wird verschlossen und der vordere Teil wird mit der Haut adaptiert (bei etwa 2 cm Penetrationstiefe) um die Vaginalöffnung zu schaffen. Der Dickdarm wird re-adaptiert um seine Kontinuität und Funktionalität zu erhalten. Diese Operation wird von PD Dr. Richard Fakin zusammen mit dem Team der kolo-rektalen Chirurgie durchgeführt, mithilfe der Laparoskopie (minimal-invasive Technik, d. h. unter Kamera-Führung, wobei nur sehr kleine Narben (2 cm) zurückbleiben).

Von Aussen beachtet, kann der Unterschied zwischen den beiden Techniken der neovaginalen Rekonstruktion nicht erkannt warden. Die beiden Verfahren zeigen eine natürlich und authentisch aussehende Vulva.

Erfahren Sie mehr über die Vaginoplastik für Trans-Frauen und besuchen Sie unser Instagram-Profil.

Die beste OP-Methode für jede Patientin

Von aussen beachtet zeigen die beiden oben genannten OP-Methoden identische ästhetische Ergebnisse. Die Rekonstruktion des neovaginalen Raumes hängt jedoch von der Anatomie sowie den Präferenzen der Patientin ab.

Für die Patientinnen mit einem eher kürzeren Penis empfehlen wir die Anwendung des Sigma-Kolon-Segments (die Darmvariante). Für die Patientinnen mit einer durchschnittlichen Penislänge kann die Penishautinversion (PSI) in Kombination mit Hauttransplantationen gut durchgeführt werden. Für Patientinnen mit einer eher überdurchschnittlichen Penisgröße empfehlen wir die Inversion der Penishaut ohne Hauttransplantation (PSI). Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Sigma-Dickdarm-Vaginoplastik den Vorteil einer natürlichen Lubrifikation aufweist, da die Sekretion des Darms der vaginalen Sekretion ähnlich ist. Während der Konsultation werden die Vorteile jeder einzelnenTechnik ausgiebig diskutiert und dessen Anwendung wird auf der Basis der Anatomie, Bedürfnisse und Wünsche jeder einzelnen Patientin gemeinsam entschieden.

Erfahren Sie mehr über die Vaginoplastik für Trans-Frauen und besuchen Sie unser Facebook-Profil.

Post-operative Behandlung

Die Postoperative Nachbetreuung, Hilfsmittel und Produkte sind unerlässlich, um optimale ästhetische und funktionelle Ergebnisse zu erzielen und diese aufrecht zu erhalten. Eine regelmäßige Dilatation ist von entscheidender Bedeutung während den ersten 12 Monaten. Darüber hinaus bietet unser spezialisiertes Pflegeteam unseren Patientinnen die erforderliche individuelle Unterstützung, einschliesslich prä- und postoperativer Betreuung samt notwenigen Dilatatoren und Material.

In den darauf folgenden Jahren nach der Operation sind regelmässige gynäkologische Untersuchungen empfohlen. Unser Team beratet Sie gerne und weist Sie unseren Behandlungspartner zu, um eine optimale interdisziplinäre Nachsorge zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über die Vaginoplastik für Trans-Frauen uns besuchen Sie unser Facebook-Profil.

Dr. Richard Fakin

PD Dr. Richard Fakins Erfahrung in der geschlechtsangleichenden Chirurgie

PD Dr. Richard Fakin ist als führender internationaler Experte für die geschlechtsangleichende Chirurgie anerkannt. Er organisierte und nimmt regelmässig an zahlreichen internationalen Kongressen teil und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.

Seine Erfahrungen und Statistiken zeigen eine minimale Komplikationsrate, die im Vergleich zu einigen internationalen Studien bis zu zehnmal tiefer liegt. Seine Einführung der thailändischen Technik (Preecha-Technik) in Europa hat zu einem erfolgreichen Operationskonzept geführt, dass das Leben vieler Trans-Frauen positive verändert und verbessert hat.

Unsere umfangreiche Erfahrung mit Transgender-Patientinnen und Patienten basiert auf Verständnis, Respekt und Vertrauen.

Erfahren Sie mehr über die Vaginoplastik für Trans-Frauen und besuchen Sie unser Facebook-Profil.

Vorher – Nachher Patientenbilder

Schicken Sie uns Ihre Anfrage und wir werden sie so schnell wie möglich bearbeiten

Verantwortlich: OCEAN CLINIC MADRID S.L.P
Zweck: Um die verschiedenen Bestellungen, Anfragen, Anfragen und die Lösung von Benutzerzweifeln wahrnehmen und verwalten zu können, sowie um statistische Studien durchführen zu können, die dazu beitragen, den Betrieb der Website zu verbessern und rechtzeitig zu informieren.
Legitimation: Zustimmung des Interessenten.
Empfänger: Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung. Die Informationen werden mit höchster Vertraulichkeit behandelt und auf einem sicheren Server gehostet. Ihre E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um Ihre Anfragen über die Formulare auf der Website zu beantworten und Sie über Neuigkeiten zu informieren.
Rechte: Sie haben das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen und zu löschen, Rechte, die Sie ausüben können, indem Sie eine E-Mail an madrid@oceanclinic.net senden.

Die zusätzlichen und detaillierten Informationen zum Datenschutz können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

MADRID

Calle de Velázquez 109 1ºIzq
28006 Madrid Spanien

madrid@drrichardfakin.com

+34 91 056 79 33

Unsere Standorte

Madrid

Calle Velázquez 109 1º Izquierda Madrid Spanien
+34 91 056 79 33
madrid@drrichardfakin.com

Zürich

Limmatquai 2, 8001 Zürich, Schweiz
+41 78 206 44 88
zurich@drrichardfakin.com

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación, y ofrecer contenidos personalizados. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta su uso.